Nächster Starttermin
November 2017
Counselor-Ausbildung

AusbildungsPhasen HPG

AusbildungsPhasen Zusatzausbildung HeilpraktikerIn für Psychotherapie (HPG) 

Die gesamte Zusatzausbildung enthält folgende Module/AusbildungsPhasen

AusbildungsPhase A1

Einjähriges Counselor Basis Training
Abschluss: Assistant Counselor (oder Äquivalent anderer Institute als IHP John Brinley Akademie)

AusbildungsPhase A2

Zweijährige MethodenWeiterbildung für die absolvierte Fachrichtung
Abschluss: Counselor IHP (oder Äquivalent anderer Institute als IHP John Brinley Akademie)

AusbildungsPhase A3

Vorbereitungskurs auf die gesundheitsamtliche Überprüfung nach dem HeilPraktikerGesetz (HPG)

AusbildungsPhase A4

PrüfungsCoaching HPG (separat zu belegen)

AusbildungsPhase A5

Gesundheitsamtliche Überprüfung

Abschluss:

Heilpraktiker/Heilpraktikerin für Psychotherapie (HPG)

Diese Urkunde wird ausschließlich vom prüfenden Gesundheits-Amt ausgestellt

Die Anmeldung zur Überprüfung durch das jeweilige Gesundheits-Amt erfolgt seitens der KandidatInnen sinnvollerweise bereits in AusbildungsPhase A2. Die Wartezeiten bei den Gesundheitsämtern sind sehr unterschiedlich, sie liegen zwischen 3 Monaten und 2 Jahren. 

Es empfiehlt sich, den Vorbereitungskurs (AusbildungsPhase A3)  etwa ein Jahr vor dem anvisierten Prüfungstermin zu beginnen.

Spätestens nach Mitteilung des gesundheitsamtlichen Prüfungstermins empfiehlt sich die Teilnahme an der separat zu belegenden AusbildungsPhase A4 (PrüfungsCoaching HPG). 

Werden nach erfolgreichem Abschluss aller Teilmodule die Unterlagen in Form beglaubigter Kopien vorgelegt, können auch Urkunden zu den nachfolgend aufgeführten Berufsbezeichnungen ausgestellt werden:

  • Gestalttherapeut (HPG)
  • Kunsttherapeut (HPG)
  • Systemischer Therapeut (HPG)
  • andere nachgewiesene Therapie-Methode versehen mit Zusatz „(HPG)“ **

** Info für Absolventen anderer Institute als IHP

Info- und Beratungsnachmittag
Nächster Termin
Freitag, 1. Sept. 2017
Counselor-Ausbildung
Nächster Start-Termin
November 2017
BildungsSch€ck
Bis zu 500 Euro staatliche Förderung
Erfahren Sie mehr...